Sacramento (dpa) - Kalifornien verbietet als erster US-Bundesstaat Einweg-Plastiktüten. Demnach dürfen Lebensmittelläden und Drogeriemärkte die dünnen Tüten ab Juli 2015 nicht mehr an Kunden ausgegeben. Der Gouverneur des Westküstenstaates unterzeichnete ein entsprechendes Gesetz. Ab 2016 sind auch kleinere Läden von dem Verbot betroffen. Supermärkte in den USA geben beim Einkaufen normalerweise dünne Plastiktüten oder wahlweise Papiertüten an ihre Kunden aus.