Stockholm (AFP) Für seine wegweisenden Arbeiten zu Marktmacht und Marktregulierung ist der Franzose Jean Tirole mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet worden. Der 61-Jährige habe in vielen Bereichen theoretische Beiträge geliefert, er habe aber "vor allem die Mechanismen zum Verständnis und zur Regulierung von Sektoren mit nur einigen mächtigen Unternehmen aufgeklärt", erklärte die königlich-schwedische Akademie der Wissenschaften am Montag in Stockholm.