Auch Schürrle fehlt gegen Irland - Löw hat nur noch 14 Feldspieler

Gelsenkirchen (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw muss kurz vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Irland einen weiteren Ausfall verkraften. André Schürrle steht für die Partie am Dienstagabend in Gelsenkirchen wegen einer Grippe nicht zur Verfügung, teilte der DFB mit. Da Löw auch weiterhin auf eine Nachnominierung verzichten will, hat er nur noch vier Feldspieler für mögliche Einwechslungen zur Verfügung. Durch den Ausfall Schürrles steigen die Chancen des Schalkers Julian Draxler auf einen Starteinsatz in seinem Heimstadion. Insgesamt muss Löw aktuell auf acht eingeplante Akteure wegen Verletzungen oder Erkrankungen verzichten.

Ribéry zurück in Bayern-Teamtraining - Thiago gegen Bremen im Kader?

München (dpa) - Franck Ribéry hat erstmals nach einem Monat Pause wieder in das Mannschaftstraining beim FC Bayern eingegriffen. Der Franzose absolvierte am Dienstag an der Säbener Straße große Teile der Übungseinheit mit dem Team. Seit Mitte September hatte der 31-Jährige dem deutschen Fußball-Rekordmeister wegen Problemen mit der Patellasehne gefehlt - überhaupt bestritt Ribéry in dieser Saison erst ein Pflichtspiel für die Truppe von Trainer Pep Guardiola. Neben dem Franzosen trainierte bei strahlendem Sonnenschein auch wieder Thiago mit. Der Spanier hatte in der vorigen Woche nach seiner schweren Innenbandverletzung im Knie ein Comeback gefeiert.

Vater von Bianchi berichtet von verzweifelter Lage

Yokkaichi (dpa) - Der schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi befindet sich weiter in einer sehr kritischen Lage. Die Situation sei "verzweifelt. Bei jedem Telefonklingeln wissen wir, dass es das Krankenhaus sein könnte, das uns sagt, dass Jules tot ist", sagte Vater Philippe in einem Exklusivgespräch der italienischen Zeitung "La Gazzetta dello Sport" (Dienstag). Die Ärzte hätten gesagt, dass noch nie jemand einen so schweren Unfall überlebt habe und es an ein Wunder grenze, dass Jules Bianchi noch lebe. Der 25 Jahre alte Formel-1-Pilot war beim Großen Preis von Japan in Suzuka am 5. Oktober auf regennassem Asphalt von der Strecke abgekommen und mit seinem Marussia-Rennwagen unter einen Bergungskran gerast.

Lisicki gewinnt Auftaktspiel bei WTA-Turnier in Luxemburg

Luxemburg (dpa) - Sabine Lisicki hat beim WTA-Turnier in Luxemburg das Achtelfinale erreicht. Die Berlinerin setzte sich am Dienstag in ihrem Auftaktspiel mit 7:5, 6:0 gegen Daniela Hantuchova aus der Slowakei durch. Die bei dem Hallenturnier an Nummer drei gesetzte Weltranglisten-25. trifft nun auf Ons Jabeur aus Tunesien oder die Tschechin Denisa Allertova. Vor Lisicki waren bei der mit 250 000 Dollar dotierten Veranstaltung Antonia Lottner und Anna-Lena Friedsam ausgeschieden, Mona Barthel kam weiter. Am Dienstag waren noch Annika Beck, die topgesetzte Andrea Petkovic und Julia Görges im Einsatz.

Tennisprofis Struff und Bachinger mit Siegen in Wien und Stockholm

Wien/Stockholm (dpa) - Jan-Lennard Struff und Matthias Bachinger sind mit Siegen in die Tennis-Woche gestartet. Der Warsteiner Struff setzte sich am Dienstag beim ATP-Turnier in Wien mit 6:3, 6:4 gegen den an Nummer sieben gesetzten Spanier Guillermo Garcia-López durch. Bachinger rang beim Hartplatzturnier in Stockholm den Niederländer Igor Sijsling nieder, der Dachauer gewann mit 2:6, 7:6 (7:3), 6:4.

Ex-Weltmeister Gilbert gewinnt Peking-Rundfahrt

Peking (dpa) - Ex-Weltmeister Philippe Gilbert hat die vierte und letzte Peking-Rundfahrt gewonnen. Der 32 Jahre alte Belgier setzte sich in der Gesamtwertung des letzten WorldTour-Rennens der Saison mit drei Sekunden vor dem Iren Daniel Martin durch. Gilbert gewann die Peking-Rundfahrt als dritter Fahrer nach dem dreifachen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (2011 und 2012) und dem Spanier Benat Intxausti. Der Weltverband UCI hat die Tour im Reich der Mitte 2015 aus finanziellen Gründen, aber auch wegen des Smogs aus dem Veranstaltungs-Kalender gestrichen.