Genf (AFP) Die Überlebenschance für Ebola-Patienten in Westafrika ist offenbar niedriger als die offiziellen Zahlen vermitteln: Wie die Weltgesundheitsbehörde (WHO) am Dienstag mitteilte, liegt die Sterblichkeitsrate in den drei am schwersten betroffenen Ländern Liberia, Guinea und Sierra Leone tatsächlich bei 70 Prozent.