München (AFP) Angesichts des Machtkampfs im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn wächst die Kritik an der Lokführergewerkschaft GDL. "Bislang haben die Gewerkschaften in Deutschland immer Augenmaß bewiesen und deshalb haben wir auch die wenigsten Streiks. Aber diese Haltung beginnt sich zu drehen", sagte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Karl Schiewerling, dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut einem Vorabbericht von Samstag. Er glaube nicht, dass die Bürger den Machtkampf der Lokführer noch lange hinnähmen.