Berlin (dpa) - Aus Sorge vor einem Massaker in der nordsyrischen Grenzstadt Kobane wollen am Wochenende in mehreren deutschen Städten erneut Kurden demonstrieren. In Berlin werden rund 2000 Teilnehmer erwartet, in Bielefeld rund 1000 Menschen.

Auch in München und Frankfurt wollen Kurden gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) demonstrieren.

Seit den schweren Angriffen der IS-Milizen auf Kobane gehen in ganz Europa Kurden auf die Straße. Am vergangenen Wochenende forderten mehr als 20 000 Kurden in Düsseldorf einen Sicherheitskorridor für Hilfs- und Waffenlieferungen in das Gebiet nahe der türkischen Grenze.