Acapulco (AFP) Drei Wochen nach dem Verschwinden von 43 Lehramtsstudenten in Mexiko ist der Chef der mutmaßlich dafür verantwortlichen Drogenbande festgenommen worden. Die Festnahme von Sidronio Casarrubias Salgado werde die Ermittlungen voranbringen, erklärte am Freitag Generalstaatsanwalt Jesús Murillo Karam. Der "höchste Chef" der Bande Guerreros Unidos sei zusammen mit einem seiner engsten Vertrauten gefasst worden, sagte seinerseits Chefermittler Tomás Zerón.