Hamburg (AFP) Sänger Billy Idol zieht eine düstere Bilanz seines Karrierestarts in den 1980er Jahren. "Meine Freiheit endete, als meine Solokarriere in den Achtzigern explodierte, MTV meine Visage in Millionen Haushalte sendete und ich eine öffentliche Figur wurde", sagte der 58-Jährige dem "Zeit Magazin". "Ich war ein Gefangener - der Drogen und des Berühmtseins. Ein Albtraum", bilanzierte der Brite.