Sepang (SID) - Motorrad-Pilot Stefan Bradl hat im Qualifying zum Großen Preis von Malaysia seine beste Platzierung seit drei Monaten erreicht und startet in Sepang von Rang vier. Der 24-Jährige aus Zahling lag mit seiner Honda 0,681 Sekunden hinter dem neuen und alten Weltmeister Marc Márquez (Honda/1:59,791 Minuten). Der Spanier sicherte sich beim 17. WM-Lauf der Saison seine 13. Pole und stellte damit einen Rekord in der Königsklasse auf.

Die rein spanische erste Startreihe komplettieren Márquez' Teamkollege Dani Pedrosa und Ex-Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha). Rekordweltmeister Valentino Rossi (Italien) musste sich auf seiner Yamaha mit Rang sechs begnügen. Bradl hatte es seit dem neunten Saisonrennen auf dem Sachsenring (Startplatz drei) nicht mehr in die erste oder zweite Startreihe geschafft.

In der Moto2 startet Sandro Cortese erst zum fünften Mal aus der ersten Reihe. Der Berkheimer fuhr auf seiner Kalex auf den starken dritten Platz und musste sich nur Esteve Rabat (Spanien) und Mika Kallio (Finnland/beide Kalex) geschlagen geben, die auch das WM-Klassement anführen. Marcel Schrötter (Mistral) und sein Mitbewohner Jonas Folger (beide Kalex/beide Tordera-Spanien) belegen die Plätze elf und zwölf.

In der Moto3 starten die deutschen Piloten auch in Sepang aus dem hinteren Feld. Luca Grünwald (Waldkraiburg) wurde im Qualifying der kleinsten Klasse 24., Philipp Öttl (Ainring/beide Kalex) belegte nur den 30. Platz.