Berlin (AFP) Die für Mitte November in Berlin angemeldete Hooligan-Demonstration findet nach Polizeiangaben nicht statt - weil die Anmeldung offenbar gefälscht war. Der Mann, in dessen Namen die Kundgebung angemeldet worden sei, habe telefonisch der Berliner Polizei mitgeteilt, dass die Anmeldung nicht von ihm stamme, sagte ein Polizeisprecher am Wochenende. Nach den Kölner Hooligan-Krawallen gibt es laut "Spiegel" derweil erste Fahndungserfolge.