Kairo (dpa) - Die ägyptische Regierung erhöht ihren Druck auf Oppositionelle und politische Aktivisten - und geht nun sogar gegen Kinderrechtler vor. Eine Professorin der Kairoer Universität wurde mit einigen ihrer Studenten mehrere Stunden lang auf einer Polizeiwache festgehalten. Die Beamten hätten den Studenten das Tragen eines verbotenes Symbols vorgeworfen, berichtet "Al-Ahram". Die Politikprofession war als Gastrednerin auf einer Veranstaltung über Ehrenamtlichkeit und Kinderrechte eingeladen. Einige ihrer Studenten trugen das T-Shirt einer Kinderrechtsgruppe.