Paris (dpa) - Ein Achtjähriger ist in Frankreich bei einem Eishockey-Spiel vom Puck getroffen worden und in einem Krankenhaus gestorben. Der junge Zuschauer bekam bei einem Spiel zwischen Dünkirchen und Reims gestern Abend den herumfliegenden Puck ab. Nach Angaben der Zeitung "La Voix du Nord" traf die Scheibe den Jungen hinterm Ohr. Das Kind soll demnach an einer nicht geschützten Stelle auf der Tribüne gewesen sein und einen Herzanfall erlitten haben. Heute starb der Achtjährige in einer Klinik.