Brüssel (AFP) Knapp fünf Monate nach dem blutigen Anschlag mit vier Toten hat Belgiens König Philippe das Jüdische Museum in Brüssel besucht. Mit der etwa einstündigen Visite wolle das Staatsoberhaupt seine Solidarität mit dem Museum, den Opfern des Angriffs und ihren Angehörigen sowie der gesamten jüdischen Gemeinde in Belgien zum Ausdruck bringen, teilte der Königspalast am Freitag mit. Philippe nahm bei seinem Rundgang die ständigen Sammlungen des Museums sowie eine Sonderausstellung über den französischen Comiczeichner Marcel Gotlib in Augenschein.