Gaza (AFP) Die radikalislamische Hamas-Bewegung hat die Bildung einer "Volksarmee" im Gazastreifen verkündet, um sich auf künftige Konfrontationen mit der israelischen Armee "vorzubereiten". Die bewaffnete Einheit solle sicherstellen, "dass unser Volk bereit ist für jedwede Auseinandersetzung mit der Besatzungsmacht", sagte das Hamas-Führungsmitglied Mohammed Abu Askar am Freitag. Ein Sprecher der Essedin-al-Kassam-Brigaden, des bewaffneten Arms der Hamas, gab die Aufnahme "von 2500 Rekruten in das erste Kontingent der Volksarmee zur Befreiung der Al-Aksa-Moschee und Palästinas" bekannt.