Moskau (AFP) Russland und der Iran haben einen Ausbau des iranischen Atomkraftwerks Buschehr vereinbart. Die iranische Atomstrombehörde NPPD und die russische Firma Atomenergoproekt unterzeichneten am Dienstag in Moskau einen Vertrag über den Bau von zwei zusätzlichen Reaktoren für das bislang einzige Atomkraftwerk Irans, wie russische Nachrichtenagenturen berichteten. Ferner vereinbarten beide Seiten Optionen für den Bau von zwei weiteren Reaktoren. Mit Hilfe Russlands wurde bereits der erste Reaktor in Buschehr mit einer Leistung von 1000 Megawatt errichtet.