Khedira und Mustafi beim Abschlusstraining des DFB-Teams dabei

Vigo (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Abschlusstraining für das letzte Länderspiel des Jahres gegen Europameister Spanien mit allen 19 Akteuren bestritten. Bei der Übungseinheit am Montagabend im Estadio Balaídos waren auch die leicht angeschlagenen Sami Khedira und Shkodran Mustafi mit dabei. Mittelfeldspieler Khedira soll das Team des Weltmeisters am Dienstag in Vertretung von Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer erstmals als Kapitän anführen, wie Bundestrainer Joachim Löw in Vigo ankündigte.

Brandbrief an Ecclestone: Drei Formel-1-Teams fordern mehr Geld

Berlin (dpa) - Die klammen Formel-1-Teams Force India, Sauber und Lotus haben Chefvermarkter Bernie Ecclestone erneut mit Nachdruck zur Hilfe in ihrer finanziellen Notlage aufgefordert. In einem Brief an den Briten mahnt Force Indias Vize-Teamchef Robert Fernley im Namen der drei Rennställe, bis Ende November eine "ausgeglichenere Verteilung" der Einnahmen durchzusetzen, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstag) berichtet. Die Teams kritisieren, dass ein Großteil der Formel-1-Millionen an die Schwergewichte wie Ferrari und Red Bull fließt und diese zudem das Regelwerk mitbestimmen.

Marathon-Partie bei der Schach-WM endet erst nach 122 Zügen

Sotschi (dpa) - Bei der Schach-WM in Sotschi hat Viswanathan Anand in der siebten Partie gegen Magnus Carlsen nach hartem Kampf ein Remis erzielt. In dem erbitterten Duell am Montag schenkten sich der Titelverteidiger aus Norwegen und sein indischer Herausforderer nichts und teilten erst nach 122 Zügen den Punkt. Die bisher längste WM-Partie der beiden Rivalen dauerte sechseinhalb Stunden. Weltmeister Carlsen führt jetzt im Gesamtklassement mit 4:3. Zur erfolgreichen Titelverteidigung benötigt er 6,5 Punkte aus 12 Partien.

Bosniens Fußball-Nationaltrainer Susic entlassen

Sarajevo (dpa) - Safet Susic ist nicht mehr Trainer der Fußball-Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas. Wie der Verband am Montagabend nach einer Sitzung des Exekutivkomitees mitteilte, wurden der 59-Jährige und seine Assistenten von ihren Aufgaben entbunden. Einen Tag zuvor hatte das Team in Haifa gegen Israel mit 0:3 in der EM-Qualifikation verloren. Die Chancen auf die EM-Endrunde 2016 in Frankreich sind minimal. Susic war seit Ende 2009 für die Nationalmannschaft verantwortlich. Sein größter Erfolg war die erstmalige Qualifikation Bosniens zur WM in diesem Jahr in Brasilien.

Getafe-Profi Pedro León erringt Erfolg über spanische Fußball-Liga

Madrid (dpa) - Der spanische Fußballprofi Pedro León, Opfer der Regeln zum finanziellen Fair Play in Spanien, hat vor Gericht einen Erfolg über die Profi-Liga (LFP) errungen. Ein Madrider Handelsrichter erließ am Montag eine einstweilige Verfügung, wonach der Mittelfeldspieler bei seinem Club FC Getafe wieder eingesetzt werden darf. León war ein Opfer der Regel gewesen, die die LFP für diese Saison eingeführt hatte. Danach dürfen die Vereine höchstens 70 Prozent ihrer Einnahmen für Spielergehälter ausgeben. Der FC Getafe hätte mit León, dem bestbezahlten Spieler im Kader, sein Limit von 17 Millionen Euro überschritten. Die LFP verweigerte ihm daher eine Lizenz.

Kölner Haie verpflichten Stürmer Ryan Jones

Köln (dpa) - Die Kölner Haie haben Stürmer Ryan Jones verpflichtet. Der 30-Jährige, der zuletzt für die Utica Comets in der AHL auflief und in der vergangenen Saison noch das Trikot des NHL-Clubs Edmonton Oilers trug, unterzeichnete beim Club der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen Vertrag bis zum Saisonende. Dies teilten die Kölner am Montag mit.

Deutsche Hockey-Damen verlieren Test gegen Olympiasieger Niederlande

Zwolle/Niederlande (dpa) - Die deutschen Hockey-Damen haben das erste von zwei Test-Länderspielen gegen Weltmeister Niederlande verloren. In Zwolle musste sich die Auswahl von Bundestrainer Jamilon Mülders am Montagabend den Gastgeberinnen mit 1:3 geschlagen geben. Am Dienstag treffen beide Teams erneut in Zwolle aufeinander. Für die deutschen Europameisterinnen ist es der letzte Härtetest vor der Champions Trophy vom 29. November bis 7. Dezember im argentinischen Mendoza.

Rücken-OP bei Ski-Olympiasieger Miller: Pause bis Mitte Januar

Park City/USA (dpa) - Olympiasieger Bode Miller muss sich einer Rückenoperation unterziehen und fällt für längere Zeit aus. Wie der US-Skiverband am Montag auf seiner Webseite mitteilte, will der Alpin-Star Mitte Januar in den Weltcup zurückkehren. Der Eingriff sollte noch am Montag (Ortszeit) erfolgen. Sein Ziel ist es, bis zu seinen Heim-Weltmeisterschaften in Vail/Beaver Creek im Februar wieder fit zu werden. Der 37-Jährige hatte sich die Rückenverletzung beim Finale der vergangenen Weltcup-Saison zugezogen.