New York (AFP) Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) fordert ein UN-Bericht die Beschlagnahme sämtlicher aus den Extremistengebieten in Syrien und im Irak kommender Öltanklaster. Dies solle verhindern, dass dem IS Geld aus dem Verkauf von Öl zufließe, hieß es in dem Papier, das der Nachrichtenagentur AFP am Montag vorlag und am Mittwoch im UN-Sicherheitsrat beraten werden soll. Zudem wird darin vorgeschlagen, sämtliche Flüge in die Extremistengebiete oder aus ihnen heraus zu unterbinden.