Würzburg (dpa) - Klinikpersonal in Deutschland soll sich besser auf Ebola-Verdachtsfälle vorbereiten können. In Würzburg werden dazu Schulungen für Ärzte, Pfleger und Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitsdienstes angeboten. "Die Kurse sollen bis Weihnachten ein- bis zweimal in der Woche stattfinden", sagte der Chefarzt der Missionsärztlichen Klinik, August Stich, der dpa. Schon jetzt lägen Hunderte Anmeldungen aus ganz Deutschland vor. In Würzburg gibt es das bislang einzige Ebola-Trainingszentrum in Deutschland.