Jerusalem (dpa) - Bei einem Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem sind fünf Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Israelische Medien berichten, zwei mutmaßlich arabische Angreifer hätten Betende mit Messern und Äxten angegriffen. Herbeigerufene Polizisten hätten die beiden nach einem kurzen Feuergefecht getötet. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Gestern hatte es nach dem Tod eines arabischen Busfahrers Unruhen in der Stadt gegeben. Die Polizei geht von einem Selbstmord, die Familie jedoch von einem Mord durch jüdische Extremisten aus.