Brüssel (AFP) Seine Antrittsrede hat der neue EU-Ratspräsident Donald Tusk am Montag frei auf Englisch gehalten - bei Französisch fragte er aber lieber nochmal nach. Der langjährige polnische Ministerpräsident zeigte sich gut vorbereitet, als er zu seinen Mitarbeitern sprach, obgleich er einräumte, "nervös" zu sein, und seiner Rede ein "Oh, mein Gott" vorausschickte. Am Ende versuchte er es auch mit Französisch: "Ich freue mich, mit ihnen zusammenzuarbeiten", sagte er. Zur Sicherheit schickte er aber auf Englisch hinterher: "Das war Französisch, ich hoffe, sie haben es bemerkt."