Moskau (AFP) Der russische Rubel ist am Montag auf den tiefsten Stand seit der Finanzkrise 1998 gefallen. Die Währung gab binnen weniger Stunden um acht Prozent nach. Vorübergehend notierte sie bei 53,29 Rubel zum Dollar und 66,50 Rubel zum Euro, bevor der Kurs auf 52 zum Dollar und 65 zum Euro stieg. Seit Jahresbeginn hat der Rubel damit gegenüber dem Dollar rund 63 Prozent seines Werts verloren. Grund sind der niedrige Ölpreis und die westlichen Wirtschaftssanktionen wegen des Ukraine-Konflikts.