Berlin (AFP) Nach Ansicht des Berliner Beauftragten für Menschen mit Behinderung ist das Problem der Diskriminierung in der Hauptstadt noch immer groß. Nach wie vor würden Behinderte in Berlin "en masse" strukturell benachteiligt, sagte Jürgen Schneider dem "Tagesspiegel" vom Mittwoch. Berlin könne noch längst nicht als inklusive Stadt bezeichnet werden. "Es fehlt uns vor allem an einer Willkommenskultur." Am Mittwoch ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung.