Berlin (AFP) Die Eingliederung des bisherigen Solidaritätszuschlags in die reguläre Einkommensteuer könnte viele Steuerzahler zusätzlich belasten. Betroffen wären vor allem Familien mit geringerem Einkommen, weil die bisherigen Kinderfreibeträge des "Soli" bei der Integration ins reguläre Steuersystem wegfallen würde, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion, die AFP am Mittwoch in Berlin vorlag. Auch Kleinunternehmer, die ihre Gewerbesteuer auf die Einkommensteuer verrechnen, wären betroffen.