Rom (AFP) Der Kapitän der "Costa Concordia" will mit seiner verspäteten Räumung des havarierten Kreuzfahrtschiffs Menschenleben gerettet haben. Er habe eine Panik an Bord vermeiden wollen, sagte Francesco Schettino am Mittwoch vor dem Gericht im toskanischen Grosseto. Er antwortete auf die Frage des Staatsanwalts Alessandro Leopizzi, warum er sich für die Anordnung zur Evakuierung des Schiffs mehr als  eine Stunde Zeit ließ.