Brüssel (AFP) Die internationale Koalition gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) sieht erste deutliche Erfolge ihres Vorgehens. Der Vormarsch von IS "durch Syrien und in den Irak ist dabei gestoppt zu werden", erklärte die Gruppe aus rund 60 Staaten am Mittwoch in Brüssel. Der Iran, der nicht zur Koalition gehört, bestätigte unterdessen US-Angaben nicht, wonach er Luftangriffe gegen den IS im Irak geflogen habe.