Oslo (AFP) Der norwegische Pensionsfonds soll bei seinen Investitionen auch den Klimaschutz im Blick haben. Ein von der Regierung eingesetzter Expertenrat empfahl am Mittwoch, die Leitlinien des Fonds entsprechend zu ändern. Investitionen in Kohle-, Öl- und Erdgasfirmen sollen aber nicht grundsätzlich untersagt werden. Vielmehr müsse von Fall zu Fall geprüft werden, inwieweit ein Unternehmen dem Klima schade.