Brüssel (AFP) Angesichts der instabilen Lage in Libyen hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) vor einem Zusammenbruch des Landes und schwerwiegenden Folgen für Europa gewarnt. "Wir sollten den Krisenherd Libyen nicht unterschätzen", sagte Steinmeier beim Treffen der EU-Außenminister am Montag in Brüssel. Das nordafrikanische Land liege geografisch sehr nah an Europa. "Wenn Libyen zerfällt, kann das sehr schnell auch mit dramatischen Folgen mindestens für den Süden Europas einhergehen."