Cleveland (SID) - Der verlorene Sohn spielt wieder zu Hause. Vier Jahre nach dem mit viel Brimborium inszenierten Abschied ist NBA-Superstar LeBron James zu seinem Heimatklub Cleveland Cavaliers zurückgekehrt. "Immer habe ich gewusst, dass ich dort meine Karriere beenden werde", sagte der derzeit beste Basketballer der Welt im Sommer.

Seit seinem Wechsel zu Miami Heat stand der 29-Jährige immer in den Finals der Profiliga, zweimal holte James den Titel und schaffte das, was ihm mit den Cavaliers stets verwehrt geblieben war. Nun wird von den Fans in Cleveland nicht weniger als die Meisterschaft erwartet. Der Groll über seinen Abgang nach Florida hat sich längst gelegt.

"King" James ist im gut 60 Kilometer entfernten Akron aufgewachsen, bei den Cavs begann seine NBA-Karriere vor elf Jahren. Der Meistertitel mit seinem Verein wäre die Krönung. 

"Ich weiß, worauf es ankommt, wenn man Meister werden will", sagt der viermalige MVP, verlangt aber etwas Geduld: "Wir haben einen langen Weg vor uns."