Bonn (AFP) Das Bundeskartellamt hat in diesem Jahr Bußgelder gegen 67 Unternehmen und 80 Privatpersonen verhängt. Es habe sich um ein "Ausnahmejahr" gehandelt, erklärte Behördenpräsident Andreas Mundt am Dienstag in Bonn. Unter anderem seien "drei große, lang laufende Untersuchungen" abgeschlossen worden, und zwar gegen Zuckerhersteller, Bierbrauereien und Wursthersteller. Auch die Branchen Tapeten, Bergbau, Betonpflastersteine und Wärmetauscher für Kraftwerke seien betroffen gewesen.