München (SID) - Bob-Bundestrainer Christoph Langen hat nach dem Start in den Weltcup eine erfreuliche Zwischenbilanz gezogen. Der 52-Jährige freute sich über "positive Startzeiten, verbessertes Material und vor allem ein funktionierendes Team", mahnte aber auch: "Das sind alles noch Zwischenstationen." 

Nach einem enttäuschenden Olympia-Winter hatten die deutschen Bob-Piloten bei den Rennen in Lake Placid und Calgary zwei Siege und mehrere Podestplätze erreicht.