Managua (AFP) Bei Protesten gegen den umstrittenen Nicaragua-Kanal sind nach Angaben von Aktivisten mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Anführer der Proteste im Departemento Río San Juan südlich der Hauptstadt Managua, Danilo Lorío, sagte der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch, er habe nach Zusammenstößen zwischen der Polizei und Demonstranten zwei Leichen gesehen. Die Sicherheitskräfte setzten laut Lorío Tränengas ein.