Minsk (AFP) In der weißrussischen Hauptstadt Minsk hat am Mittwoch eine neue Runde von Friedensgesprächen zwischen der ukrainischen Regierung und den prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine begonnen. Der Sprecher des weißrussischen Außenministeriums, Dmitri Mirontschik, teilte mit, dass die Verhandlungsdelegationen gegen 15.30 Uhr (MEZ) in der früheren Residenz des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zusammengekommen seien. Die Verhandlungen fänden hinter verschlossenen Türen statt, ergänzte Mirontschik.