San José (AFP) Beim Untergang eines Touristenboots vor der Küste Costa Ricas sind am Donnerstag mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Katamaran mit mehr als hundert Menschen an Bord sei gekentert, nachdem er von einer riesigen Welle erfasst worden sei, sagte die Vize-Ministerin für öffentliche Sicherheit, María Fulmen. Nach Angaben der Rettungskräfte wurden nach dem Unglück zunächst 18 Menschen aus dem Wasser gerettet. Fünf Schiffe und zwei Hubschrauber seien im Einsatz, um die übrigen Vermissten in Sicherheit zu bringen.