Paris (AFP) Der französische Skandal-Autor Michel Houellebecq setzt wegen des Anschlags auf die Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" die Werbemaßnahmen für sein neues Buch aus. Er ziehe sich vorübergehend zurück, weil er um seinen getöteten Freund Bernard Maris trauere, teilte der Agent des 56-Jährigen am Donnerstag mit. Der bekannte Wirtschaftsjournalist Maris war wie elf weitere Menschen bei dem Attentat am Mittwoch in Paris erschossen worden.