Berlin (AFP) Im Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL haben beide Seiten weitere Gespräche bis in den Februar hinein vereinbart. Nach einem Termin am Mittwoch kommender Woche seien weitere drei Runden angesetzt worden, teilte Personalvorstand Ulrich Weber am Montag mit. Trotz getrennter Tarifverhandlungen mit der GDL und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hofft die Bahn für die Zukunft auf gemeinsame Tarifgespräche.