Saarbrücken (AFP) Immer mehr Erwerbstätige in Deutschland können laut einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" kaum von ihrem Einkommen leben. Ende 2013 hätten rund 3,1 Millionen Erwerbstätige ein Einkommen unterhalb der Armutsschwelle bezogen, berichtet die Zeitung am Samstag unter Berufung auf eine aktuelle Datenübersicht des Statistischen Bundesamtes. Im Jahr 2008 habe die Zahl noch bei rund 2,5 Millionen gelegen. Dies sei eine Steigerung um 25 Prozent.