London (AFP) 200 Jahre nach der Niederlage Napoleons im belgischen Waterloo suchen internationale Experten auf dem Schlachtfeld nach Massengräbern. "Wir hoffen, dass die Archäologie Antworten auf viele noch offene Fragen zu Waterloo findet", sagte am Montag der Direktor des Zentrums für Schlachtfeld-Ausgrabungen an der Universität im schottischen Glasgow, Tony Pollard. Zehntausende Leichen sollen dort nach dem Sieg der britischen und preußischen Truppen über die Armee des französischen Kaisers am 18. Juni 1815 in Massengräber verscharrt worden sein.