Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wollen der Diplomatie in der Ukraine-Krise weiter eine Chance geben. Nach einem Treffen am Montag in Washington zeichneten sich aber Risse in der transatlantischen Front ab, sollten die jüngsten Vermittlungsbemühungen scheitern: Obama schloss Waffenlieferungen an Kiew nicht aus, Merkel lehnte dies erneut klar ab. Die Spionageaffäre um den Geheimdienst NSA wurde nur am Rande gestreift.