Berlin (AFP) Das islamkritische Bündnis Pegida hat am Montag in Dresden seine erste Kundgebung nach der Spaltung der Bewegung organisiert. Etwa 2000 Menschen seien dem Aufruf gefolgt, teilte die Polizei nach Abschluss der Veranstaltung am Abend mit. An der Gegenkundgebung nahmen demnach etwa 400 Menschen teil. Die Demonstrationen verliefen nach Angaben der Polizei friedlich und störungsfrei.