Dortmund (SID) - Die Wahrscheinlichkeit, dass Fußball-Nationalspieler Marco Reus seinen Vertrag bei Bundesliga-Vizemeister Borussia Dortmund verlängert, scheint offenbar gestiegen zu sein. Nach übereinstimmenden Meldungen der Ruhr Nachrichten und des Lokalradios 91,2 haben sich Spieler und Verein in den Verhandlungen "deutlich angenähert". Demnach könnte eine Verlängerung des bis 2017 laufenden Vertrags noch im Februar bekannt gegeben werden. Reus kann gemäß einer Klausel für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro aber auch bereits am Ende der Saison wechseln.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wollte am Abend gegenüber den Ruhr Nachrichten "weiterhin keine Wasserstandsmeldungen abgeben". Der BVB habe "alle Karten auf den Tisch gelegt, der Ball liegt bei Marco".