Berlin (AFP) Kinderrechtler haben einen sofortigen Stopp deutscher Rüstungsausfuhren in jene Länder gefordert, in denen Kinder als Soldaten missbraucht werden. Deutschland exportiere nach wie vor Waffen in solche Staaten und missachte damit eine Empfehlung der Vereinten Nationen, kritisierte das Deutsche Bündnis Kindersoldaten am Donnerstag in Berlin. "Kinder sterben durch Waffen aus deutschen Exporten und müssen mit deutschen Waffen kämpfen", erklärte der Sprecher des Bündnisses, Ralf Willinger.