London (AFP) Wer seinen Ex-Partner mit einem sogenannten Racheporno bloßstellen will, muss in England und Wales künftig mit bis zu zwei Jahren Haft rechnen. Dies gelte für Fotos oder Filme, die ohne Zustimmung des Ex-Partners im Internet oder per SMS verbreitet würden und Menschen bei "sexuellen Aktivitäten oder in sexuellen Posen oder mit entblößten Genitalien" zeigen, teilte das britische Justizministerium am Donnerstag in London mit. In Schottland und Nordirland, die in Justizfragen autonom sind, werde die Einführung eines ähnlichen Gesetzes geprüft.