Pilic wird Berater des Davis-Cup-Teams - Kohlmann Teamchef

Berlin (dpa) - In Niki Pilic als Berater und Michael Kohlmann als Teamchef hat der Deutsche Tennis Bund eine neue Spitze für das Davis-Cup-Team gefunden. Das bestätigte der Vize-Präsident des DTB, Dirk Hordorff, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Ich glaube, wir haben einen optimalen Wurf gemacht", sagte Hordorff. Kohlmann wird damit Nachfolger von Carsten Arriens. Der frühere Hochspringer Carlo Thränhardt wird zudem Fitnesscoach, Klaus Eder erneut Physiotherapeut. Als Co-Trainer soll Dirk Dier arbeiten, der diese Funktion auch beim Fed-Cup-Team von Barbara Rittner ausübt. Klaus Eberhard werde als Teammanager fungieren, sagte Hordorff.

Biathletin Miriam Gössner nur 45. im Einzel - Dahlmeier Vierte

Oslo (dpa) - Für Biathletin Miriam Gössner wird eine Qualifikation für die WM in drei Wochen immer unwahrscheinlicher. Zum Auftakt des Weltcups ins Oslo lief die 24-Jährige im Einzel nach fünf Fehlern und einem Rückstand von 7:33,5 Minuten nur auf Rang 45. Damit kann sie nur noch am Samstag im Sprint die WM-Norm knacken. Beste Deutsche beim Sieg von Kaisa Mäkäräinen war Laura Dahlmeier als Vierte. Die 21-Jährige blieb wie die Finnin fehlerfrei und hatte 2:28,2 Minuten Rückstand auf die Spitze. Franziska Hildebrand wurde Achte. Franziska Preuß landete auf Rang 20, Vanessa Hinz kam als 46. ins Ziel.

Annika Beck im Achtelfinale von Antwerpen ausgeschieden

Antwerpen (dpa) - Tennisspielerin Annika Beck ist im Achtelfinale des WTA-Turniers in Antwerpen ausgeschieden. Die 20-Jährige aus Bonn verlor am Donnerstag bei der mit 731 000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung gegen die Tschechin Karolina Pliskova mit 3:6, 3:6. Am Vorabend hatte Andrea Petkovic durch einen schwer erkämpften Dreisatzsieg gegen Alison van Uytvanck aus Belgien als erste Deutsche das Viertelfinale in Antwerpen erreicht. Erst nach 3:20 Stunden verwandelte die Fed-Cup-Spielerin aus Darmstadt ihren ersten Matchball zum 6:7 (7:9), 7:6 (7:5), 6:2.

Deutschland weiter Nummer eins der FIFA-Weltrangliste

Zürich (dpa) - Fußball-Weltmeister Deutschland führt weiterhin unangefochten die FIFA-Weltrangliste an. In dem am Donnerstag veröffentlichten Februar-Ranking des Weltverbandes behauptete das Team von Bundestrainer Joachim Löw mit 1738 Punkten Platz eins vor Vize-Weltmeister Argentinien (1534) und Kolumbien (1456). Als zweitbestes Land aus Europa rangiert Belgien unverändert auf Rang vier. Europameister Spanien büßte eine Position ein und ist jetzt Zehnter.

Frankreichs Nationaltrainer Deschamps verlängert Vertrag bis 2018

Paris (dpa) - EM-Gastgeber Frankreich hat den Vertrag mit Fußball-Nationaltrainer Didier Deschamps vorzeitig um zwei Jahre bis zur WM 2018 in Russland verlängert. Das gaben der frühere Welt- und Europameister sowie der französische Verband am Donnerstag bekannt. "Das erste Ziel bleibt im Moment die Euro 2016 mit dem Eröffnungsspiel für 'Les Bleus' am 10. Juni", betonte Deschamps bei einer Pressekonferenz. 2016 ist Frankreich Gastgeber der nächsten EM und damit automatisch gesetzt. Daher wird die Équipe tricolore bis dahin nur Test-, aber keine Pflichtspiele bestreiten.

Markarian wird neuer Fußball-Nationaltrainer in Griechenland

Athen (dpa) - Der Uruguayer Sergio Markarian wird neuer Trainer der griechischen Fußball-Nationalmannschaft. Dies bestätigte am Montag der griechische Verband. Markarian tritt beim Europameister von 2004 die Nachfolge des Italieners Claudio Ranieri an, der nach der peinlichen 0:1-Heimniederlage in der EM-Qualifikation gegen die Färöer im November 2014 seines Amtes enthoben worden war. Griechenlands Nationalmannschaft belegt nach vier Spieltagen nur den letzten Platz in der Qualifikationsgruppe für die EM 2016.

Nowitzki für All-Star-Spiel der NBA nachnominiert

New York (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki kommt doch noch zu seiner 13. Teilnahme an einem All-Star-Spiel. Der Würzburger sei anstelle des verletzten Anthony Davis für die Partie der besten NBA-Profis am Sonntag (Ortszeit) in New York nachnominiert worden, teilten die Dallas Mavericks mit. "Dieses Jahr durchkreuzt es ein wenig meine Pläne, aber ich bin sehr aufgeregt", erklärte Nowitzki. Davis sagte wegen einer Schulterblessur ab. "Es ist ein wenig enttäuschend, dass er nicht einfach verschwinden und freie Zeit genießen kann", sagte Mavs-Trainer Rick Carlisle.

"Brisante Unterlagen" - Paoli lehnt Termin für Dopingbericht ab

Leuven (dpa) - Die Leiterin der unabhängigen Untersuchungskommission zur Doping-Vergangenheit an der Universität Freiburg, Letizia Paoli, hat einen verbindlichen Termin für den Abschlussbericht des Gremiums abgelehnt. Aufgrund neu aufgefundener Akten sei auch ein neuer Zeitplan erforderlich, sagte Paoli am Donnerstag im belgischen Leuven. Bei den Akten aus zwei Ministerien und der Staatsanwaltschaft Freiburg handele es sich "um solche von dopinghistorisch einzigartiger Bedeutung", erklärte Paoli knapp zwei Wochen vor dem Schlichtungsgespräch im Stuttgarter Wissenschaftsministerium. Es seien "teils brisante Unterlagen".

Bubka fordert im Anti-Doping-Kampf härteres Vorgehen gegen Trainer

Paris (dpa) - IAAF-Präsidentschaftskandidat Sergej Bubka fordert beim Kampf gegen Doping ein härteres Vorgehen gegen Trainer und andere Betreuer. Der Leichtathletik-Weltverband sollte ein System schaffen, das es ermöglicht, "betrügende Trainer und Begleitpersonen zu bestrafen und sie daran zu hindern, weiter Einfluss auf ihre Athleten auszuüben", sagte der ehemalige Stabhochsprung-Weltrekordler aus der Ukraine im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP. Er denke dabei unter anderem an die "Einführung einer Liste mit Namen von Trainern, die sich bereits eines Dopingvergehens schuldig gemacht haben", erklärte der 51-jährige