Köln (SID) - Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins in der nordamerikanischen Profi-Liga NHL einen weiteren Schritt Richtung Play-offs getan. Innerhalb von 24 Stunden gewann Seidenberg mit dem sechsmaligen Stanley-Cup-Sieger zuerst 3:2 nach Verlängerung gegen die Philadelphia Flyers, ehe ein 5:3 am Sonntag gegen die Detroit Red Wings folgte. Mit dem Doppelschlag festigte Boston im Osten den letzten Wildcard-Platz.

Seidenbergs Nationalmannschaftskollege Tobias Rieder verlor mit den Arizona Coyotes 0:2 gegen den Rekordmeister und Liga-Primus Montreal Canadiens. Die Coyotes sind das drittschlechteste Team der Liga und ohne Play-off-Chance.