Kuwait-Stadt (AFP) Der Anwalt von Dschassem Emwazi, dessen Sohn als "Jihadi John" mehrere westliche Geiseln der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) enthauptet haben soll, hat sein Mandat niedergelegt. "Ich habe beschlossen, den Fall aus persönlichen Gründen abzugeben", sagte der Anwalt Salem al-Haschasch am Sonntag bei einer nur wenige Minuten dauernden Pressekonferenz in Kuwait-Stadt. Zuvor habe er für Dschassem Emwazi noch mehrere Klagen wegen übler Nachrede eingereicht.