Athen (dpa) - Das von der Staatspleite bedrohte Griechenland hat erneut mit der Weiterleitung Zehntausender Flüchtlinge nach Europa gedroht. "Wenn Sie Griechenland einen Schlag versetzen, dann sollen sie wissen, dass (...) die Migranten Papiere bekommen und nach Berlin gehen". Das sagte Verteidigungsminister Panos Kammenos bei einer Sitzung seiner rechtspopulistischen Partei "Unabhängige Griechen". Sie ist Juniorpartner in der Koalitionsregierung des linken Regierungschefs Alexis Tsipras.