Jerusalem (AFP) Kurz vor der Parlamentswahl in Israel hat das Mitte-links-Bündnis Zionistische Union ein Programm vorgelegt, mit dem es die außenpolitische "Isolation" des Landes unter Ministerpräsident Benjamin Netanjahu beenden will. "Israels diplomatische Isolation stoppen und den anhaltenden Anstieg der Lebenshaltungskosten aufhalten", seien ihre beiden Prioritäten, teilte die Zionistische Union am Sonntag bei einer Pressekonferenz in Jerusalem mit.