London (AFP) Mysteriöser Tod nach einer Hundeshow: Die Besitzer eines Irish Setters, der kurz nach der Teilnahme an der renommierten englischen Crufts Show gestorben ist, sehen Hinweise auf eine Vergiftung des Hundes. Der Setter namens Jagger sei offenbar mit vergiftetem Rindfleisch bei der Show im englischen Birmingham gefüttert worden, erklärte die Miteigentümerin Dee Milligan-Bott am Sonntag. Laut der Autopsie sei der einzige Moment, zu dem der Hund das Gift verabreicht bekommen haben könne, während der Hundeshow gewesen. Sie habe daher die Polizei eingeschaltet.