Nikosia (AFP) Mehr als zwei Millionen Zugvögel sind Schätzungen von Naturschützern zufolge im vergangenen Herbst auf Zypern für den Verzehr gefangen worden. Ihre Untersuchungen im vergangenen September und Oktober hätten eine "dramatische Situation" auf der Mittelmeerinsel gezeigt, erklärte die Organisation Birdlife Cyprus am Montag. Die Zahl der zum Fangen der Vögel verwendeten Netze habe sich gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. Laut den Behörden und verschiedenen Naturschutzgruppen wurden auf Zypern insgesamt rund 16 Kilometer Netze aufgespannt und mehr als 6000 Klebefallen ausgebracht.