Brüssel (AFP) Europas Finanzminister haben die Pläne der EU-Kommission gebilligt, Frankreich zwei weitere Jahre Zeit zu geben, um sein Haushaltsdefizit in den Griff zu bekommen. Die EU-Länder riefen die Regierung in Paris am Dienstag auf, den Fehlbetrag im Budget bis 2017 wieder unter die Vorgabe von drei Prozent der Wirtschaftsleistung zu senken. Frankreich musste sich dabei verpflichten, die Haushaltslage durch "zusätzliche Maßnahmen" in diesem Jahr um weitere 0,2 Prozent zu verbessern. Für 2016 und 2017 werden Verbesserungen von 1,2 und 1,3 Prozent verlangt.